Krabbelstube

...Strampler, Lätzchen, Mützen und mehr

Bookmark and Share

Grundausstattung eines Neugeborenen

Babykleidung

Die Kleidungsstücken für das Baby sollten, wenn möglich aus Naturfasern bestehen. Naturfasern wie Baumwoll haben im allgemeinen eine sehr gute Hautverträglichkeit und somit wird das Risko auf eventuelle allergische Reaktionen minimiert.

Neugekaufte Sachen müssen immer gründlich gewaschen werden.

Zur Erstausstattung für jedes Neugeborene gehören Erstlingshemden, Höschen, Jäckchen, Hemdchen sowie Wickelbodys.

Es ist ratsam, ca. sechs Bodys in der Größe 62 und zwei Bodys in der Größe 56 zu kaufen. Diese Bodys sind leicht über den Kopf des Babys zu ziehen, können jedoch auch von unten her ausgezogen werden.

Der Bauch und der Rücken des Babys sind durch die Bodys komplett bedeckt.

Weiterhin sollten ca. sechs Strampler aus Baumwolle, entweder mit oder ohne Arm gekauft werden.

Da Babys sehr oft kalte Füße bekommen, gehören zur Erstausstattung an Kleidung auch zwei Paar Füßlinge und ca. sechs Paar Socken.

Babys benötigen unbedingt eine spezielle Ausfahrgarnitur. Diese besteht entweder aus einer Wolljacke und einer Mütze oder einer Jacke mit Kapuze. Es empfiehlt sich auch eine zweite Garnitur zum Wechseln.

Bei der Ausfahrgarnitur ist darauf zu achten, dass sie auf keinem Fall Angora- oder Mohairwolle enthält. Das Baby könnte die feinen Härchen einatmen und dadurch ernsthaft in Gefahr kommen.

Die Garnitur für den Sommer darf nicht zu warm sein. In dieser Jahreszeit gehört auch ein Sonnenhut dazu. Im Winter muss das Baby vor Frost geschützt werden. Gut geeignet sind hier ein Babyoverall, ein Wagenanzug oder ein Strampelsack. Eine Mütze ist unverzichtbar.

Schlafen und Babybett

Im Babybett müssen immer wasserdichte Unterlagen sowie eine Moltonschicht vorhanden sein. Letztere hat eine Saugfunktion und befindet sich zwischen der wasserdichten Unterlage und dem Bettlaken.

Es wird empfohlen, zwei Bettlaken oder Spannbetttücher anzuschaffen.

Ein Kopfkissen und eine Bettdecke benötigt das Baby nicht. Erforderlich sind jedoch gefaltete Mullwindeln und ein Spucktuch für den Kopf. Der Schlafanzug bzw. Schlafsack muss dem Baby Strampelfreiheit gewähren, darf nicht zu dick sein und sollte aus leichtem Molton oder Frotee bestehen.

Der Schlafsack braucht keine Ärmel. Grundsätzlich sollte ein Baby nachts nicht zu dick eingepackt werden, da es sonst leicht schwitzen kann.

Bad und Körperpflege

Zum Baden benötigt das Neugeborene entweder eine Badewanne oder eine kleine Waschschüssel. Es sollten immer reichlich Badetücher und Waschlappen (möglichst Einmalwaschlappen) vorhanden sein.

Für das Badewasser wird ein Badethermometer benötigt. Zur Körperpflege des Babys müssen eine Creme, Hautöl, eine Nagelschere (ab 6. Woche) sowie Watte für die Ohren und die Nase bereitliegen.

Wickelplatz

Der Wickeltisch muss eine weiche und abwaschbare Auflage haben. Ferner werden ein Windeleimer, zwei große Kapuzenbadetücher sowie Waschlappen für die Windelpflege benötigt.

Sonstiges

Zum Transport des Babys ist ein Kinderwagen erforderlich. Zusätzlich dazu kann ein Tragetuch angeschafft werden.

Für den Transport im Auto wird für das Baby eine Autoschale benötigt, die der Sicherheit des Babys während der Fahrt dient.